• Deutsch

Schale, achteckig, Deutschland, Berlin, KPM, 1823-1832

Porzellan, polychrom gefasst, Emaildekor, teilweise vergoldet,

Blaue Szeptermarke, Rotebraune Adlermarke, Malerzeichen in Schwarz

Maße: 23,3 x 23,6 cm, Höhe: 4,3 cm

 

Die achteckige Schale ist umgeben von einem Schmuckband auf aprikosenfarben Fond umgeben, das mit floralen Vergoldungen versehen ist.

Im Zentrum der Schale ist ein Bouquet aus gelben Malven und roten Ackerwinden dargestellt. Die Malve kann hierbei als Symbol für die Bitte um Verzeihung und Vergebung sowie als ein Zeichen für Heilung und den Segen Gottes verstanden werden, wohingegen die Winden für Gehorsamkeit und Demut stehen.

Vergleichsobjekt: Schale aus dem Service für den Prinzen Wilhelm d.Ä., Bruder Friedrich Wilhelm III. von 1817 – E. Köllmann, M. Jarchow, Berliner Porzellan II, München 1987, 461: Abb. 311b.